Willkommen im Schachclub Garching!

Sie spielen gerne Schach, oder möchten es lernen?

Schauen Sie doch mal bei uns vorbei!

Jeden Donnerstag ist ab 19:30 Uhr Vereinsabend

davor findet ab 17:00 Uhr das Jugendtraining statt.

Wir freuen uns über Ihren Besuch!

 

Da das Bürgerhaus bis Anfang 2019 renoviert wird, haben wir ein neues Spiellokal:

Kinder spielen in der Mensa der Grundschule Garching West (St.-Severin-Str. 3).

Erwachsene treffen sich ab 19:30 an der Fakultät für Informatik (Boltzmannstr 3).

Wegbeschreibung s. Anfahrt

MMM: Termine bekanntgegeben

Sonntag, 13 Februar 2011 00:00

Der Bezirksverband hat die Klasseneinteilung und die Termninierung für die Münchner Mannschafts-Meisterschaft vorgenommen.

Von Mitte März bis Mitte Mai nehmen fünf Mannschaften von uns an diesem Wettbewerb teil. Die Termine sind nun auch im Terminkalender hier auf der Homepage  zu finden.

 

Am Donnerstag Abend richteten wir die Gruppe 2 der Münchner Schnellschach-Mannschaftsmeisterschaft aus. Zum Gruppensieg hat es zwar nicht gereicht, aber trotzdem hat es unsere Dritte ins Finale geschafft.

 

Gestern fand beim MSA Zugzwang 82 eine Gruppe der Zwischenrunde der Münchner Schnellschach-Mannschaftsmeisterschaft statt. Unsere 2. Mannschaft konnte sich in der Besetzung Claus Pitschka, Richard Schreiner, Mariusz Sajka und Alexander Dehlinger überlegen durchsetzen. Während Richard seine 3 Partien allesamt gewann, musste der Rest jeweils ein Remis hinnehmen.

 

Garching 1 - Nürnberg NT 1  2,5 : 5,5


Unsere "Erste" trat heute gegen Ligafavorit Noris Tarrasch Nürnberg an. Und es begann gar nicht schlecht: Bereits nach wenigen Zügen hatten Markus und Jochen mit den schwarzen Steinen ausgeglichen. Mit Remisangeboten wurde angetestet, ob die Gegner dies auch so sahen oder ob diese eventuell ihre Stellungen überziehen würden. Aber in beiden Fällen wurden die Punkte geteilt: 1:1 nach nicht mal einer halben Stunde.

Heute mussten wir beim Tabellenführer antreten. Wie ernst uns der SK München Südost nahm, zeigt die Tatsache, dass er zum ersten Mal in der Saison seine beiden Großmeister gleichzeitig einsetzte. Auch sonst war die Aufstellung unseres Gegners nahezu bestmöglich - zu den Stammspielern 1 bis 7 gesellte sich ein starker Jugendlicher (Sieger B-Turnier OIS 2010). Somit waren wir zweifellos Außenseiter, unser DWZ-Schnitt war um ca 100 Punkte niedriger als der von Südost.

Am letzten regulären Spieltag der Vereinsmeisterschaft war unser Turnierraum mit zehn Brettern ansehlich gefüllt. Und auch wenn sich alle drei Turniere dem Ende zuneigen, kam es nur in der A-Klasse zu einer verdächtig hohen Remisquote, überall sonst wurde intensiv gekämpft.

So ereignete sich dann in der Meisterklasse auch die vielleicht größte Überraschung des ganzen Turniers, als David Rohrer mit den schwarzen Steinen Roland Lötscher in einer königsindischen Alles-oder-Nichts-Partie bezwingen konnte.