Jugend-Auftakt in Ingolstadt

19. September 2016

Tanmayi, später mit einem Pokal belohntAm vergangenen Samstag begann unsere Jugend mit ihrem ersten Turnierstart die neue Saison.

Zum Auftakt ging es nach Ingolstadt, wo erstmals eine Auflage der Chessimo-Pokalturniere ausgetragen wurde. Mit an Bord war nur eine kleine Garchinger Delegation, nämlich Maik Piffczyk, Katja Frowein und Tanmayi Desabhatla. Schlußendlich reichte es nur für letztere zu einem Pokal, doch alle drei spielten interessantes und meist hochwertiges Schach - das reicht nicht bei jedem Anlauf gleich für einen Pokal, aber sich bald schon wieder.

 

Maik spielte dank seiner DWZ, die knapp über 1000 lag, in einer Amateur-Gruppe. Dort verlor er nur zum Auftakt gegen den dwz-losen späteren Gruppensieger, machte aber gegen die anderen beiden Gegner andertalb Punkte. Das reichte zu einem geteilten zweiten Platz und einem ssatten DWZ-Plus im mittleren zweistelligen Bereich.

 

Katja und Tanmayi waren im Jugend-Pokal unterwegs, beide in der U12-Wertung. Für Katja lief es nach vielversprechendem Auftakt zu Mitte des Turniers nicht mehr, doch mit dem Zielstrich stellte sie noch auf drei Punkte aus fünf Partien. Im 32 Teilnehmer starken Feld bedeutete das Rang 15, in der U12 die Nummer 6, und bei den dortigen Mädchen war es Rang 3. Der DWZ-Verlust war marginal.

Auch Tanmayi musste einen solchen hinnehmen, und das, obwohl sie vier ihrer fünf Partien gewann. Doch nur in ihre Verlustpartie hatte sie einen Gegner mit Wertungszahl, den späteren Sieger Alexander Lohr. Der Verlust war aber locker zu verschmerzen, denn in der U12 landete Tanmayi auf dem zweiten Rang und nahm damit den oben schon erwähnten Pokal mit nach Hause.

 

Ein Dank geht an die Ingolstädter Organisatoren, die in der vereinseigenen Gaststätte ein rundum gelungener Turnier mit angenehmer Atmosphäre und schönen Trophäen für alle Teilnehmer auf die Beine stellten!

 

Schon nächsten Sonntag geht es weiter, dann machen die Chessimo-Pokalturniere in Vaterstetten Tradition. Schon jetzt steht fest, daß die räumliche Nähe unsere Delegation dort deutlich vergrößern wird. Wir freuen uns auf die nächsten Turnier-Souvenirs :-)