Meistertitel für Julius Stein, Maik Piffczyk und Liana Muhina

25. Juni 2017

In der Altersklassen U8, U10 und U12 trugen wir am gestrigen Samstag unsere Jugend-Vereinsmeisterschaft aus. Insgesamt dreizehn Teilnehmer fanden sich ein und spielten in fünf Runden in einem gemeinsamen Turnier die Meistertitel für unsere jugen Talente aus.Jugend-Vereinsmeisterschaft U8/U10/12

 

Die U8 hatte zwei Spieler an Bord, denen die Mitschreibpflicht bei DWZ-Turnieren noch viel Arbeit macht, doch sie lösten beide ihre Aufgabe sehr konzentriert. Besonders beeindruckte Julius Stein, der sich zudem viel Zeit nahm, gute Züge zu finden - selbst noch in der abschließenden Runde; es enstand eine Marathon-Partie gegen Filip Lange, die er schließlich für sich entscheiden konnte. Die daraus resultierende Meisterschaft in der U8 war mehr als verdient. Rang zwei ging an Claudia Piffczyk vor Tayna Sarvan.

Was die U8ler sicher in Zukunft werden können, war in der U12 zu begutachten - arrivierte Turnierspieler - unzählbar die Partien, die alle dort antretenden schon auf dem Buckel hatten. Die riesige Erfahrung nutzte diesmal Liana Muhina zur Meisterschaft in dieser Atersklasse. Der Vize-Titel ging an Katja Frowein vor Tanmayi Desabhatla. Aufgrund der in dieser Altersklasse immer wieder zu beobachtenden Dominanz der Mädchen, wurde zudem als Novum kurzerhand erstmals ein Pokal für den besten Jungen vergeben, auf Rang vier an Antti Weber.

Bliebe noch die U10, mit sechs Spielern die an diesem Tag zahlenmäßig stärkste Gruppe, die auch die gesamtbesten Spieler des Turnier stellte. Maik Piffczyk errang 4,5 Punkte und die bessere Feindwertung gegenüber Liana Muhina, aber für den U10-Meistertitel hätte es auch ohne diese gereicht. Den Vize-Titel sicherte sich Abhiram Kalluri vor Alina Muhina. Auf den weiteren Rängen folgten Tobias Lange, Aditi Anaparthi (Pokal als bestes Mädchen) und Filip Lange.

Insgesamt ein gelungenes kleines Turnier mit vielen schönen und umkämpften Partien und jeder Menge Aussicht auf große Dinge, die noch kommen werden!