Willkommen im Schachclub Garching!

Sie spielen gerne Schach, oder möchten es lernen?

Schauen Sie doch mal bei uns vorbei!

Jeden Donnerstag ist ab 19:30 Uhr Vereinsabend

davor findet ab 17:00 Uhr das Jugendtraining statt.

Wir freuen uns über Ihren Besuch!

 

Da das Bürgerhaus bis Anfang 2019 renoviert wird, haben wir ein neues Spiellokal:

Kinder spielen in der Mensa der Grundschule Garching West (St.-Severin-Str. 3).

Erwachsene treffen sich ab 19:30 an der Fakultät für Informatik (Boltzmannstr 3).

Wegbeschreibung s. Anfahrt

DSAM: Rolf Brüchmann für das Finale qualifiziert

Dienstag, 01 Mai 2018 16:15

Schon seit vielen Jahren richtet der Deutsche Schachbund jedes Jahr die Deutsche Schach-Amateurmeisterschaft aus. Das Besondere an diesem Turnier ist, dass es in sieben nach Rating eingeteilten Gruppen ausgetragen wird, so dass man es durchgehend mit gleichwertigen Gegnern zu tun bekommt und jeder die Chance hat, in seiner Gruppe ganz oben mitzumischen. In mittlerweile sieben über das gesamte Bundesgebiet verteilten Vorrundenturnieren hat man die Möglichkeit, sich für das Finalturnier zu qualifizieren.

 

Am vergangenen Wochenende fand nun erstmals ein solches Qualifikationsturnier in München statt, in den schönen Tagungsräumen des H4-Hotels in der Messestadt. Unter den 347 Spielern aus ganz Deutschland waren auch vier Garchinger.

 

Am erfolgreichsten von ihnen war Rolf Brüchmann, der in der Gruppe F (1400 – 1201) an den Start ging. Nach vier der insgesamt fünf Runden hatte er drei Punkte auf dem Konto. Ein Blick auf die Tabelle verriet, dass ein Remis in der letzten Runde ausreicht, um einen der sieben Qualifikationsplätze zu ergattern. Folgerichtig wählte er in der letzten Partie eine als sehr remislastig geltende Eröffnungsvariante und wurde dafür belohnt: Mit 3,5 Punkten belegt Rolf den sechsten Platz und hat sich damit das Recht erspielt, am Finalturnier in Leipzig teilzunehmen. Herzlichen Glückwunsch!

 

In der D-Gruppe (1750 – 1601) spielte Tobias Stempfle mit. Mit drei Punkten reichte es zwar nicht für die vordersten Plätze, dennoch kann das Turnier mit Blick auf den Gegnerschnitt als erfolgreich gewertet werden.

 

Weniger gut lief es für Gregory Greiner in der C-Gruppe (1900 – 1751). Fünfzig Prozent der möglichen Punkte gegen ausschließlich niedriger gewertete Gegner sind weniger, als er sich ausgerechnet hat.

 

Moritz Monninger war in der A-Gruppe (2300 – 2101) fast ganz am Ende der Setzliste zu finden. Insofern entsprechen die zwei Punkte, die am Ende auf seinem Konto stehen, in etwa der Erwartung, auch wenn er damit wohl nicht ganz zufrieden sein wird.

 

Insgesamt ist die Premiere der DSAM in München gut gelungen. Das Turnier war vorbildlich organisiert und hat allen Beteiligten sichtbar Spaß bereitet. Und so ist es sehr erfreulich, dass die Meisterschaft den Münchner Turnierkalender auch im kommenden Jahr mit einer Vorrunde bereichern wird: Die nächste Auflage ist für das Wochenende vom 31. Mai bis 2. Juni 2019 angesetzt.