Willkommen im Schachclub Garching!

Sie spielen gerne Schach, oder möchten es lernen?

Schauen Sie doch mal bei uns vorbei!

Jeden Donnerstag ist ab 19:30 Uhr Vereinsabend

davor findet ab 17:00 Uhr das Jugendtraining statt.

Wir freuen uns über Ihren Besuch!

 

Da das Bürgerhaus bis Anfang 2019 renoviert wird, haben wir ein neues Spiellokal:

Kinder spielen in der Mensa der Grundschule Garching West (St.-Severin-Str. 3).

Erwachsene treffen sich ab 19:30 an der Fakultät für Informatik (Boltzmannstr 3).

Wegbeschreibung s. Anfahrt

9. Runde: Garching 2 - Sonthofen 1

Samstag, 10 April 2010 22:00

Uns gelang heute ein schöner Saisonabschluss: 6,5-1,5 gegen SC Sonthofen 1.

 

 

SC Garching 2

-

SC Sonthofen 1

6,5:1,5

 

2095

-

1908

Richard Schreiner

-

Max Oberhofer

0,5:0,5

 

2132

-

2021

Harald Kränzle

-

Josef Kuhnert

0:1

 

2129

-

1983

Johannes Rusche

-

Ludwig Maugg

1:0

 

2143

-

1982

Gerhard Lutz

-

Felix Pleyer

1:0

 

2111

-

1958

Jan Englert

-

Fridolin Hopfauf

1:0

 

2071

-

2055

Volker Wittke

-

Lorenz Schweier

1:0

 

2039

-

1982

Marcus Müller

-

Hans Aicher

1:0

 

2076

-

1675

Wolfgang Weinberger

-

Julian Wechs

1:0

 

2057

-

1607


Jan war der Erste, der fertig war: er kam gut aus der Eröffnung, spielte dann etwas ungenau, so dass die Stellung wieder ausgeglichen war. Sein Gegner hatte an einer Stelle vor, die Qualität zugewinnen, schreckte dann aber zu Recht davor zurück. Danach hatte Jan allerdings 2 Bauern mehr und gewann sicher. Danach konnte Sonthofen ausgleichen. Harald überspielte seinen Kontrahenten im Mittelspiel, kam dann aber vom rechten Weg ab. So verlor er letztendlich eine Qualität – und auch wenn er dafür 2 Bauern hatte, war die Stellung mit wenig Zeit zu schwer zu spielen... Kurz danach stand es auf einmal 5-1. Gerhard stand immer etwas besser. Als sein Gegner im falschen Moment versuchte, aktiv zu werden, wurde dies gnadenlos bestraft. Auch Volker konnte von Beginn an Vorteile anhäufen. Zwar verpasste er an einer Stelle die sofotige Entscheidung, wie unser Ehrenmitglied Herbert ihm anschließend zeigte. Doch eine Mehrfigur gegen 2 Bauern war auch gut genug. Johannes stand zwischendurch bedenklich. Sein Gegenüber gewann sogar eine Figur, aber auf eine Art, die Johannes Kompensation gab. In beiderseitiger Zeitnot brach die gegnerische Stellung dann zusammen. Wolfgang spielte strategisch einfach besser als sein Widersacher. Letztendlich führte das dazu, dass er die einzige offene Linie eroberte, und anschließend mit der Dame eindringen konnte. Danach war Matt unvermeidlich. Etwas später baute Marcus unsere Führung aus. Er sah sich einem Gambit gegenüber und musste sehr hart kämpfen, um den Mehrbauern letzendlich im Läuferendspiel verwerten zu können. Bei Richard lief zunächst alles normal. Als er dann mittels Turmopfers auf Dauerschach spielte, schlug sein Gegner dies aus und es entstand ein Schwerfigurenendspiel, in dem Richard in Schwierigkeiten geriet. Nach dem Damentausch konnte er unter Bauernopfer seinen König aktivieren, so dass am Ende ein Remis raussprang.

Die Saison ist nun beendet. Mit 9-9 Mannschaftspunkte belegen wir den 5. Platz unter 10 Mannschaften. Nach dem guten Auftakt bleibt das Gefühl, dass etwas mehr drin gewesen wäre, aber richtig unzufrieden sollten wir nicht sein. Mal schaun, wie's nächstes Jahr weitergeht!