Willkommen im Schachclub Garching!

Sie spielen gerne Schach, oder möchten es lernen?

Schauen Sie doch mal bei uns vorbei!

Jeden Donnerstag ist ab 19:30 Uhr Vereinsabend

davor findet ab 17:00 Uhr das Jugendtraining statt.

Wir freuen uns über Ihren Besuch!

 

Da das Bürgerhaus bis Anfang 2019 renoviert wird, haben wir ein neues Spiellokal:

Kinder spielen in der Mensa der Grundschule Garching West (St.-Severin-Str. 3).

Erwachsene treffen sich ab 19:30 an der Fakultät für Informatik (Boltzmannstr 3).

Wegbeschreibung s. Anfahrt

SCG ist Vizemeister im Fußball-Schach

Mittwoch, 29 Juli 2015 21:36

 

Traditionell vor dem Beginn der Sommerferien fand am Samstag, den 25.7. mal wieder das Fußball-Schachturnier in Unterhaching statt.

 

Zunächst traten wir am Vormittag an zwölf Brettern gegen Unterhaching, Zugzwang, FC Bayern, Pang/Rosenheim und Gröbenzell an.

Wir hatten zwar im Gegensatz zu anderen Mannschaften keinen Großmeister aufzubieten,

was aber Roland Lötscher nicht weiter störte und an Brett #1 gegen GM Bezold (FCB), GM Bromberger (Zugzwang) und GM Prusikin (Pang) mit zwei Punkten aus drei Partien mehr als nur gut dagegen hielt. Auch sonst konnte sich unsere Mannschaft sehen lassen:

Harald Bredl, Neuzugang Volker Seifert, Johannes Rusche, Markus Schleich, Jochen Schöllmann, Mariusz Sajka, Korbi Liebl, Paul Westenthanner, Simon Stork, Werner Scheuerer und Daniel Haller.

Das zeigte sich dann auch in den Wettkämpfen, als 

wir gegen die etwas schwächer aufstellten Mannschaften Zugzwang und Gröbenzell sichere Mannschaftssiege einfahren konnten und Unterhaching und als Premiere sogar den FC Bayern knapp 6,5:5,5 schlagen konnten.

Leider reichte es aber gegen Pang/Rosenheim nicht und unsere knappen Siege resultierten aufgrund der geringen Brettpunkte nur in einem dritten Rang nach FC Bayern und Pang/Rosenheim (alle 8-2 Mannschaftspunkte). 

Da die Gesamtwertung vorsah, als erstes die Ranglisten der beiden einzelnen Disziplinen zu vergleichen, gingen wir mit einer denkbar schweren Hypothek auf den Platz:

wir mussten zwei Ränge vor den Bayern und einen Rang vor Pang landen, um nicht im Gesamtklassement hinter ihnen zu liegen.

 

Nichtsdestotrotz fing es gleichmal prächtig an, als wir draußen bei wenig Sonne, aber zum Glück noch weniger Niederschlag, zuerst Unterhaching 6-1 und anschließend Zugzwang mit 11-1 vom Platz fegten. Korbi haute ein Ding nach dem andern rein und kam nach knapp 40 Minuten Spielzeit schon alleine auf 11 Tore. 

Dazu kam noch ein sehenswerter Fernschusstreffer über 30m von Markus. Zum Glück gab's keine gelben Karten für ausgezogene Trikots...

Anschließend ging es gegen den Debütant Pang/Rosenheim mit Marco Baldauf, Mäx Berchtenbreiter & Co.

Diesem jungen Team gelang es sogar auch gleich, früh gegen uns in Führung zu gehen. Die für Kleinfeldturniere relativ lange Spieldauer von 20 Minuten ermöglichte uns aber nicht nur Ausgleich durch Paul, sondern auch, den entscheidenden Treffer zum 2-1 durch Edeljoker Harry zu erzielen. Da Pang auch schon gegen FC Bayern und Gröbenzell verloren hatte, war ein Zweikampf um den Gesamtsieg zwischen den Bayern und uns entstanden.

Genau dieses Duell stand daraufhin auch im Fußball an, in das wir aber geschwächt reingingen, weil sich Korbi im Spiel zuvor verletzt hatte.

Nichts desto trotz machten wir eine gute Partie und gewannen relativ ungefährdet 3-0

gegen die Mannen von Günter Schütz. Auch dieser Sieg war eine Premiere, denn seit deren erster Teilnahme in 2011 konnten wir in der Hachinga Halle nichts Zählbares holen. Höhepunkt war dabei eine schöne Kopfballkombination aus einem Eckstoß heraus (Volker an der Eckfahne auf Johannes am langen Eck auf Mariusz an der Fünfmeterlinie ins Tor).

 

Das allerletzte Spiel des Turniers mussten wir gegen Gröbenzell bestreiten und da die Bayern schon fertig waren, konnten wir uns genau ausrechnen, welches Ergebnis nötig war, um insgesamt vor den Bayern zu landen: Nicht mehr und nicht weniger als ein Unentschieden.

Dieses Kuriosum war der Gesamtwertung geschuldet, das nämlich bei einem Sieg unsererseits vorgesehen hätte, trotz unserer hypothetisch erzielten Mannschaftspunkte von 8-2 (beim Schach) und 10-0 (beim Fußball) die Bayern mit 8-2 Mannschaftspunkten in (beim Schach) und 7-3 (beim Fußball) zum Sieger zu erklären.

Grund wäre die dennoch gute Platzierung der Bayern auf Rang zwei hinter uns und vor Gröbenzell beim Fußball in Kombination zwei Rängen "Vorsprung" beim Schach gewesen. Es wurde also vor der Partie fleißig diskutiert, ob wir überhaupt gewinnen sollen, falls es gut laufen sollte. Das war aber ohnehin fraglich zumal Gröbenzell einige Top Fußballer im Team hatte.

Einen frühen Strich durch die Rechnung machte uns dann aber der verletzungsbedingte Ausfall von Daniel, der bisher im Turnier so ziemlich alles weggeräumt hatte, was sich mit Ball unserem souverän haltenden Keeper Werner zu stark näherte. Da uns nun mit Korbi und Daniel unsere beiden einzigen Vereinsfußballer fehlten, waren wir Gröbenzell klar unterlegen und verloren verdient mit 0:3.

 

Damit landeten wir im Fußball hinter Gröbenzell und noch vor den Bayern auf Rang 2, konnten dadurch aber Letztere im Gesamtklassement nicht mehr einholen.

 

Alles in allem war's aber eine Riesengaudi, die mit der besten Garchinger Platzierung seit 2010 (damals denkbar knapp Erster von vier) einherging.

Unser Dank gilt Peter Dengler vom SC Unterhaching, der das Turnier mal wieder top organisiert hatte!

 

http://sc-unterhaching.de/index.php?schachfussball2015