Jugend

Am Samstag fand in Neukeferloh wieder eines der kleinen aber feinen Jugend-Events des SC Vaterstetten-Grasbrunn statt, der Wolfgang-Unzicker-Pokal. Drei Turniere wurden parallel veranstaltet, darunter ein DWZ-Turnier für U12-Spieler. Mit Ricarda Heuser und Denis Werner nahmen auch zwei Garchinger Talente teil. Im 15 Teilnehmer starken Feld entschied in der letzten Runde letztlich das direkte Duell der beiden Garchinger über Pokal oder Nicht-Pokal.

mssmm 2015 01Am 31. Januar fanden in München die Bezirksmeisterschaften im Schulschach statt. In der WK Grundschule traten dabei drei 4er-Teams aus der Grundschule Garching-West an, komplett besetzt mit Kindern aus unseren Jugendgruppen. Dem Spitzenteam mit Denis Werner, Justus Hintermann, Maik Piffczyk und Maximilian Martin gelang dabei der ganz große Wurf, sie wurden ohne Verlustpunkt Münchner Meister. So geht es für sie nun am 14. März weiter auf der Bayerischen Meisterschaft!

Vor den letzten beiden Runden hatte unser Team in der 2. Jugend-Bezirksliga noch alle Chancen auf den Aufstieg. In den Runden zuvor war es oftmals überraschend gut gelaufen, aber das rächte sich nun, denn am Samstag ging uns dann etwas unerwartet der entscheidende Mannschaftspunkt verloren. Doch ein zweiter Platz ist natürlich auch ein tolles Ergebnis.

Grundschulpokal Dezember 2014Wenn es um die Zukunft des Garchinger Schachs geht, kann man seit einigen Jahren vor allem im Grundschulbereich immer wieder auf hervorragende Ergebnisse verweisen.

So auch am letzten Wochenende, als beim Münchner Grundschulpokal fünf Pokale in Garchinger Hände übergingen.

 

Zuallererst zu erwähnen ist dabei natürlich der Sieg von Denis Werner in der Konkurrenz der Erst- und Zweitklässler. Mit sechs Punkten aus sechs Partien gewann er das Turnier unangefochten.

Einen gelungenen Auftakt in die neue Saison feierten unsere Teams in den Jugendbezirksligen. Sowohl unserer erste Mannschaft in Liga zwei, als auch unser neu formiertes zweites Team in Liga drei konnten jeweils zwei Mannschaftssiege einsammeln.

Am Sonntag fand das Ergoldinger Jugend-Open statt, und in der U8 gab es einen Sieger aus der Garchinger Jugend zu bewundern. Denis Werner, der sich seit Monaten den Spitzenrängen immermehr angenähert hatte, zuletzt vor einigen Wochen mit einem zweiten Platz in Altötting, gelang diesmal der große Wurf. Mit einem Sieg in der letzten Runde gegen den direkten Konkurrenten Brian Gan konnte er sich dank deutlich besserer Buchholz-Wertung noch an diesem vorbei auf den ersten Platz schieben.

Nach wie vor ist der Andrang groß, fast wöchentlich kommen neue Kinder vorbei und schnuppern am Donnerstagnachmittag, wie denn Schach im Verein so abläuft. Viele bleiben dauerhaft, und so wachsen unsere Jugendgruppen kontinuierlich. Mittlerweile betreuen unsere vier Jugendleiter um die vierzig Schachbegeisterte zwischen 5 und 15 Jahren.

Der Beginn der Sommerferien ist das Ende des Schuljahres, ein guter Zeitpunkt, mal einen Blick auf die Schachaktivitäten an den Garchinger Schulen zu werfen.

jopen uha 2013Neun Jugendliche nahmen in der sonntäglichen Gluthitze am Jugendturnier in Unterhaching teil. Am Ende standen durchwegs zufriedenstellende Ergebnisse zu Buche, herausragend darunter natürlich der zweite Platz von Kevin Müller in der U8.

 

Bitter war nur, wie leichtfertig Kevin seine Chance auf den Turniersieg verdarb. In der Spitzenpaarung in Runde fünf stellte er schon im zweiten Zug die Partie gedankenlos ein. Schade, denn ansonsten spielte er an diesem Tag gewohnt souverän seine Spielstärke aus, und bewies auch in der Schlussrunde gegen den Lokalmatador Karl Thiemann seine Nervenstärke, als er kombinationssicher den Sieg einfuhr, und damit wohl die Entscheidung im Münchner Figurenpokal zu seinen Gunsten erreichte.

 

Im Rahmen unserer zweiten Jugendgruppe, der 'Schachpiraten', haben wir letzte Woche das zweite diesjährige Turnier beendet. Dabei gab es ein echtes Finalmatch um den Turniersieg zwischen dem Titelverteidiger Kevin Müller und seinem bis zu diesem Zeitpunkt ebenfalls ungeschlagenen Konkurrenten Justus Hintermann. Nachdem wir kurz zuvor noch ein paar Aspekte des Damengambits angeschaut hatten, fand sich dies anschließend auf dem Brett wieder.

Seite 3 von 4