Willkommen im Schachclub Garching!

Sie spielen gerne Schach, oder möchten es lernen?

Schauen Sie doch mal bei uns vorbei!

Jeden Donnerstag ist ab 19:30 Uhr Vereinsabend

davor findet ab 17:00 Uhr das Jugendtraining statt.

Wir freuen uns über Ihren Besuch!

 

Da das Bürgerhaus bis Anfang 2019 renoviert wird, haben wir ein neues Spiellokal:

Kinder spielen in der Mensa der Grundschule Garching West (St.-Severin-Str. 3).

Erwachsene treffen sich ab 19:30 an der Fakultät für Informatik (Boltzmannstr 3).

Wegbeschreibung s. Anfahrt

externe Turniere

Vergangenen Sonntag, noch vor dem WM-Finale, fanden in Dorfen die letzten DWZ-Pokalturniere dieser Saison statt. Acht Garchinger hatte es dazu bei strahlendem Sonnenschein an die Isen verschlagen, die Ergebnisse fielen dabei alleridngs deutlich wechselhafter als das Wetter aus.

 

Einen schönen Erfolg konnte Lars Baumgart feiern, seine Amateur-Gruppe 5 gewann er trotz einiger Wackler mit 2,5 Punkten souverän und konnte einen dreistelligen DWZ-Boost erringen.

Weniger erfolgreich trotz engagiertem und gutem Spiel war Katja Frowein, in einer umkämpften Gruppe 7 reichte ein einziger Punkt, obwohl es nur ein Punkt weniger als beim Gruppensieger war, nur zu Platz 4.

Bei Tobias Lange war es genuaso umkämpft, seine eineinhab Punkte sicherten ihm allerdings dendwz-mäßig ertragreicheren zweiten Platz.

Einen weiteren Garchinger Tagessieg errang Maik Piffczyk in Gruppe 10, 3 Punkte aus 3 Partien, der DWZ-Gewinn lag hier sogar bei über 150 Punkten.

In der nächsten Gruppe gelang Liana Muhina ein Sieg um Rang 3 in der Endabrechnung zu sichern. Einen rabenschwarzen Tag erlebte dagegen ihre Schwester Alina - bei ihrem ersten Auftritt in einer Amateur-Gruppe wollte nichts gelingen so daß nur der vierte Platz blieb.

Schon seit vielen Jahren richtet der Deutsche Schachbund jedes Jahr die Deutsche Schach-Amateurmeisterschaft aus. Das Besondere an diesem Turnier ist, dass es in sieben nach Rating eingeteilten Gruppen ausgetragen wird, so dass man es durchgehend mit gleichwertigen Gegnern zu tun bekommt und jeder die Chance hat, in seiner Gruppe ganz oben mitzumischen. In mittlerweile sieben über das gesamte Bundesgebiet verteilten Vorrundenturnieren hat man die Möglichkeit, sich für das Finalturnier zu qualifizieren.

 

Am vergangenen Wochenende fand nun erstmals ein solches Qualifikationsturnier in München statt, in den schönen Tagungsräumen des H4-Hotels in der Messestadt. Unter den 347 Spielern aus ganz Deutschland waren auch vier Garchinger.

Bei idealem Schachwetter (Regen!) fanden sich Volker, Claus, Richard und Thoschi im schönen Riedenburg in Niederbayern ein, um die Garchinger Flaggen in der Oberliga der BSMM 2016 hochzuhalten. Der Veranstalter hatte in einer typisch bayerischen Wirtschaft mit schöner Aussicht und ruhiger Lage für ideale Spielbedingungen gesorgt.

Das Teilnehmerfeld war nicht nur sehr stark besetzt, sondern auch durch Freiplätze auf 20 Teilnehmer aufgestockt worden. Es standen uns also harte 7 Runden bevor:

Seit Mitte letzter Woche läuft in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku die Schacholympiade, und eine Garchingerin ist mit dabei! Lena tritt nach 2010 (Chanty-Mansijsk) und 2012 (Istanbul) zum dritten Mal für die deutsche Nationalmannschaft in einer Schacholympiade an. Insgesamt ist es ihre vierte Teilnahme, im Alter von 16 Jahren spielte sie im Jahr 2000 (wiederum in Instanbul) für Usbekistan.

aserbaidschan deutschland

WGM Elena Levushkina (2. v. rechts) mit der Nationalmannschaft gegen Aserbaidschan.

 

 

 

Der Schachteil wurde dieses Jahr zum ersten Mal bei herrlichem Wetter im Schatten der Bäume an der Hachinga Halle durchgeführt. Teilnehmer waren am 30.7. neben Gastgeber Unterhaching noch die SG Pang/Rosenheim, FC Bayern, SC Gröbenzell und wir Garchinger.

Serienmeister FC Bayern (2013-2015) wollte auf Nummer sicher gehen und bot neben GM Michael Bezold und GM Markus Stangl noch GM Christian Gabriel aus Nürnberg und zwei neuzugegangene junge IMs auf. IM Thomas Reich meinte wohl zu seinem Mannschaftsführer Jörg Wengler, er sei an Brett sieben etwas unterfordert gewesen.

Unsere Schachmannschaft - bestehend aus Volker Seifert, Christian Köpke, Alexander Dehlinger, Johannes Rusche, Mariusz Sajka, Michi Höcher, Jan Englert, Malte Pawelzik, Hans Schmidt, Jason Brozio, Werner Scheuerer und Daniel Haller -

tat es den Bayern aber in ihren jeweiligen ersten drei Mannschaftskämpfen gleich und rang Gröbenzell, Pang und Unterhaching teilweise sogar deutlich nieder.

Am Sonntag, 28.2. (knapp am Schalttag vorbei :-) ), endete die diesjährige Münchner Einzelmeisterschaft. Auf dieser waren diesmal ungewöhnlicherweise nur zwei Spieler aus Garching angetreten - viel weniger als in den Vorjahren. Diese Garchinger machten umso unterschiedlichere Erfahrungen auf dem Turnier.

 

Traditionell vor dem Beginn der Sommerferien fand am Samstag, den 25.7. mal wieder das Fußball-Schachturnier in Unterhaching statt.

 

Zunächst traten wir am Vormittag an zwölf Brettern gegen Unterhaching, Zugzwang, FC Bayern, Pang/Rosenheim und Gröbenzell an.

Am Gründonnerstag traten wir mit zwei Mannschaften beim Mannschafts-Schnellschachturnier (15 min pro Partie) in Dachau an, das dort jedes Jahr am Gründonnerstag ausgerichtet wird. Es erschienen spontan noch zwei „überschüssige“ Spieler, die mit den Dachauern in einer Mannschaft spielten, die „Gemischtes Doppel“ hieß (auch der Berichterstatter war darunter).

Neben den bayerischen Ligen begann am Sonntag auch die inzwischen vierte Auflage des Münchner Ligapokalturniers. In der ersten Runde hatten wir es mit der zweiten Mannschaft des SC Unterhaching zu tun und sind mit einem überzeugendem Sieg in das Viertelfinale eingezogen.

Egor gewinnt Münchner Open

Mittwoch, 08 Oktober 2014 09:16

Das hatten wir noch nie! Ein Garchinger gewinnt das A-Turnier des Münchner Open OIS! Egor Krivoborodov ist klarer Sieger des 34. Münchner Opens. Dabei zeigte Egor von Beginn an, was Sache ist: Nach fünf Runden hatte er noch 100%.

Seite 1 von 3