Willkommen im Schachclub Garching!

Sie spielen gerne Schach, oder möchten es lernen?

Schauen Sie doch mal bei uns vorbei!

Jeden Donnerstag ist ab 19:30 Uhr Vereinsabend

davor findet ab 17:00 Uhr das Jugendtraining statt.

Wir freuen uns über Ihren Besuch!

 

Da das Bürgerhaus bis Anfang 2019 renoviert wird, haben wir ein neues Spiellokal:

Kinder spielen in der Mensa der Grundschule Garching West (St.-Severin-Str. 3).

Erwachsene treffen sich ab 19:30 an der Fakultät für Informatik (Boltzmannstr 3).

Wegbeschreibung s. Anfahrt

Jan Englert

Die diesjährige Auflage des Münchner Einzelpokals ist etwas verkürzt. Zwei Garchinger starteten vor zwei Wochen in die Qualifikation, die im Rahmen eines Schnellschachturniers stattfand.

Platz Mannschaft Schach Fußball
Gesamt
MP BP MP Tore MP BP/Tore
1 SC Garching 1980 8-0 28,0-12,0 6-2   8-7  14-2  36,0-19,0
2 FSV Großenseebach 6-2 23,0-17,0 6-2 16-9  12-4  39,0-26,0
3 MSC 1836/Rosenheim 4-4 25,5-14,5 6-2 11-5  10-6  36,5-19,5
4 SC Gröbenzell 2-6 11,5-28,5 2-6   9-13   4-12 20,5-41,5
5 FC Bayern München 0-8 12,0-28,0 0-8   3-13   0-16 15,0-41,0
Platz Mannschaft 1 2 3 4 5 MP Tore
1 FSV Großenseebach ** 4-2 1-3 5-3 6-1 6-2 16-9 
2 MSC 1836/Rosenheim 2-4 ** 4-0 3-1 2-0 6-2 11-5 
3 SC Garching 1980 3-1 0-4 ** 3-2 2-0 6-2   8-7 
4 SC Gröbenzell 3-5 1-3 2-3 ** 3-2 2-6   9-13
5 FC Bayern München 1-6 0-2 0-2 2-3 ** 0-8   3-13

  

Platz Mannschaft 1 2 3 4 5 MP BP
1 SC Garching 1980 ** 8-0 28,0-12,0
2 FSV Großenseebach ** 6-2 23,0-17,0
3 MSC 1836/Rosenheim ** 10 4-4 25,5-14,5
4 SC Gröbenzell 0 ** 2-6 11,5-28,5
5 FC Bayern München ** 0-8 12,0-28,0

 

 

    Runde 1    
         
Brett SC Garching 1980 8½ - 1½ SC Gröbenzell Brett
1 Max Hess ½ - ½ Bernd Hoy 1
2 Elena Köpke 1 - 0 Karsten Schuster 2
3 Harald Bredl 1 - 0 Thomas Pieper 3
4 Volker Seifert 1 - 0 Albert Kaunzinger 4
5 Johannes Rusche 1 - 0 Tobias Walter 5
6 Jochen Schöllmann 1 - 0 Philip Tunka 6
7 Simon Stork ½ - ½ Florian Ingerl 7
8 Jan Englert ½ - ½ Thomas Lengfeld 8
9 Korbinian Liebl 1 - 0 Aurelian Krüger 9
10 Jonas Engesser 1 - 0 Simon Steinle 10
         
Brett FSV Großenseebach 5½ - 4½ MSC 1836/Rosenheim Brett
1 Leon Mons 1 - 0 Marco Baldauf 1
2 Alexander Seyb 1 - 0 Max Berchtenbreiter 2
3 Lukas Schulz 0 - 1 Andreas Ciolek 3
4 Mario Linsenmeyer 1 - 0 Ferdinand Xiong 4
5 Tobias Becker 0 - 1 Florian Amtmann 5
6 Catalin Sibisan 0 - 1 Markus Hinterreiter 6
7 Tobias Quaschner 1 - 0 Michael Unger 7
8 Manuel Quaschner 1 - 0 Christoph Boes 8
9 Mehmet Tukan 0 - 1 Nihat Knispel 9
10 Lukas Korn ½ - ½ Manuel Baldauf 10
         
         
    Runde 2    
         
Brett FSV Großenseebach 2½ - 7½ SC Garching 1980 Brett 
1 Michael Bezold 1 - 0 Max Hess 1
2 Markus Stangl 1 - 0 Elena Köpke 2
3 Günter Schütz 0 - 1 Harald Bredl 3
4 Jörg Wengler ½ - ½ Volker Seifert 4
5 Andriy Manuchariyan 0 - 1 Johannes Rusche 5
6 Baktasch Fana 0 - 1 Jochen Schöllmann 6
7 Moritz Napiontek 0 - 1 Simon Stork 7
8 Maximilian Kovalyov 0 - 1 Jan Englert 8
9 Cem Imsak 0 - 1 Korbinian Liebl 9
10 Fotios Ntavis 0 - 1 Jonas Engesser 10
         
Brett SC Gröbenzell 0 - 10 MSC 1836/Rosenheim Brett
1 Bernd Hoy 0 - 1 Marco Baldauf 1
2 Karsten Schuster 0 - 1 Max Berchtenbreiter 2
3 Thomas Pieper 0 - 1 Andreas Ciolek 3
4 Albert Kaunzinger 0 - 1 Ferdinand Xiong 4
5 Tobias Walter 0 - 1 Florian Amtmann 5
6 Philip Tunka 0 - 1 Markus Hinterreiter 6
7 Florian Ingerl 0 - 1 Michael Unger 7
8 Thomas Lengfeld 0 - 1 Christoph Boes 8
9 Aurelian Krüger 0 - 1 Manuel Baldauf 9
10 Simon Steinle 0 - 1 Monik Gupta 10
         
         
    Runde 3    
         
Brett MSC 1836/Rosenheim 4½ - 5½ SC Garching 1980 Brett
1 Marco Baldauf 1 - 0 Max Hess 1
2 Max Berchtenbreiter 1 - 0 Elena Köpke 2
3 Andreas Ciolek ½ - ½ Harald Bredl 3
4 Ferdinand Xiong 0 - 1 Volker Seifert 4
5 Florian Amtmann 0 - 1 Johannes Rusche 5
6 Markus Hinterreiter 1 - 0 Jochen Schöllmann 6
7 Michael Unger 0 - 1 Simon Stork 7
8 Christoph Boes 1 - 0 Jan Englert 8
9 Nihat Knispel 0 - 1 Korbinian Liebl 9
10 Monik Gupta 0 - 1 Jonas Engesser 10
         
Brett FSV Großenseebach 7½ - 2½ FC Bayern München Brett
1 Leon Mons 1 - 0 Michael Bezold 1
2 Alexander Seyb ½ - ½ Markus Stangl 2
3 Lukas Schulz 0 - 1 Günter Schütz 3
4 Mario Linsenmeyer 0 - 1 Jörg Wengler 4
5 Tobias Becker 1 - 0 Andriy Manuchariyan 5
6 Catalin Sibisan 1 - 0 Baktasch Fana 6
7 Tobias Quaschner 1 - 0 Cem Imsak 7
8 Manuel Quaschner 1 - 0 Fotios Ntavis 8
9 Mehmet Tukan 1 - 0 Oscar Amaya Mohr 9
10 Lukas Korn 1 - 0 Robert Stangl 10
         
         
    Runde 4    
         
Brett SC Garching 1980 6½ - 3½ FSV Großenseebach Brett
1 Max Hess 0 - 1 Leon Mons 1
2 Elena Köpke 0 - 1 Alexander Seyb 2
3 Harald Bredl 1 - 0 Lukas Schulz 3
4 Volker Seifert 1 - 0 Mario Linsenmeyer 4
5 Johannes Rusche 0 - 1 Tobias Becker 5
6 Jochen Schöllmann 1 - 0 Catalin Sibisan 6
7 Simon Stork 1 - 0 Tobias Quaschner 7
8 Jan Englert 1 - 0 Manuel Quaschner 8
9 Korbinian Liebl ½ - ½ Mehmet Tukan 9
10 Jonas Engesser 1 - 0 Lukas Korn 10
         
Brett FC Bayern München 3½ - 6½ SC Gröbenzell Brett
1 Michael Bezold 1 - 0 Bernd Hoy 1
2 Markus Stangl 1 - 0 Karsten Schuster 2
3 Günter Schütz ½ - ½ Thomas Pieper 3
4 Jörg Wengler 0 - 1 Albert Kaunzinger 4
5 Moritz Napiontek 0 - 1 Tobias Walter 5
6 Maximilian Kovalyov 0 - 1 Philip Tunka 6
7 Cem Imsak 0 - 1 Florian Ingerl 7
8 Fotios Ntavis 0 - 1 Thomas Lengfeld 8
9 Oscar Amaya Mohr 0 - 1 Aurelian Krüger 9
10 Robert Stangl 1 - 0 Simon Steinle 10
         
         
    Runde 5    
         
Brett MSC 1836/Rosenheim 6½ - 3½ FC Bayern München Brett
1 Marco Baldauf ½ - ½ Michael Bezold 1
2 Max Berchtenbreiter ½ - ½ Markus Stangl 2
3 Andreas Ciolek 1 - 0 Günter Schütz 3
4 Ferdinand Xiong ½ - ½ Jörg Wengler 4
5 Florian Amtmann 1 - 0 Andriy Manuchariyan 5
6 Markus Hinterreiter 1 - 0 Baktasch Fana 6
7 Michael Unger 1 - 0 Moritz Napiontek 7
8 Christoph Boes 0 - 1 Cem Imsak 8
9 Nihat Knispel 1 - 0 Fotios Ntavis 9
10 Manuel Baldauf 0 - 1 Robert Stangl 10
         
Brett SC Gröbenzell 3½ - 6½ FSV Großenseebach Brett
1 Bernd Hoy 0 - 1 Leon Mons 1
2 Karsten Schuster 1 - 0 Alexander Seyb 2
3 Thomas Pieper ½ - ½ Lukas Schulz 3
4 Albert Kaunzinger 1 - 0 Mario Linsenmeyer 4
5 Tobias Walter ½ - ½ Tobias Becker 5
6 Philip Tunka ½ - ½ Catalin Sibisan 6
7 Florian Ingerl 0 - 1 Tobias Quaschner 7
8 Thomas Lengfeld 0 - 1 Manuel Quaschner 8
9 Aurelian Krüger 0 - 1 Mehmet Tukan 9
10 Simon Steinle 0 - 1 Lukas Korn 10

In den Runden 2 und 3 spielten wir gegen die SF Dachau 1932 1 und den SC Haar 1931 1. Beide Begegnungen wurde gewonnen, wobei es zumindest gegen die Dachauer sehr knapp war.

SC Garching 1980 4 letzten Freitag beim TSV Forstenried 1: Stammspieler 5-0, Ersatzspieler 1-2. Insgesamt also ein 6-2.

 

Der Wettkampf begann unter erschwerten Bedingungen. Da den Forstenriedern der normalerweise genutzte Raum nicht zur Verfügung stand, spielten wir zunächst in einem recht kleinen Zimmer. Unsere Spieler konzentrierten sich aber auf ihre Partien und nicht aufs Drumherum. Nach etwas mehr als einer Stunde Spielzeit war dann der eigentliche Spielraum frei und wir zogen um.

Am vergangenen Donnerstag durften wir beim Regionalligaabsteiger TSV Solln 1 ran. Da dieser bisher Schwierigkeiten hatte, einen Teil seiner besten Spieler ans Brett zu bringen, droht ihm derzeit der Durchmarsch in die falsche Richtung. Trotzdem hatten wir durchaus Mühe, die zwei Mannschaftspunkte einzufahren.

Im dritten Anlauf klappte es für die Vierte 2015 endlich mit Platz 1 in der A-Klasse. Die Jahre zuvor wurde jeweils einmal Platz 2 (2013) und Platz 3 (2014) belegt. Neu in der Bezirksliga angekommen, stellten wir fest, dass sie nominell eine sehr ausgeglichene Gruppe ist: Der stärkste Stammachter unsere Gegner hat einen DWZ-Schnitt von 2028, der schwächste (mit ein paar vermutlich unterbewerteten Jugendlichen bestückt) 1962.

Gestern fanden sich insgesamt 26 Mannschaften mit vier bis fünf Spielern im Bürgerhaus ein, um den Deutschen Mannschaftsmeister im Blitzschach zu küren. Unter den Spielern befanden sich zwölf Großmeister, 28 Internationale Meister und 27 FIDE-Meister. Wir traten mit IM Roland Lötscher, IM Christian Köpke, FM Harald Bredl, Richard Schreiner und Johannes Rusche an.

 

Vor Turnierbeginn hielten zunächst der 1. Bürgermeister der Stadt Garching Dr. Dietmar Gruchmann, die 1. Vorsitzende des Schach-Bezirksverbandes München Erika Stegmaier, unser 1. Vorsitzender Dr. Joachim Krause sowie der Bundesturnierdirektor des DSB Ralph Alt kurze Ansprachen. Ralph Alt leitete dann direkt in den sportlichen Teil der Veranstaltung über.

 

Nach fünf Runden:

An der Spitze gab es ein Trio, das alle Begegnungen gewonnen hatte: FC Bayern München, SK Landau und SF Berlin 1903. Einen Mannschaftspunkt dahinter lauerten SG Leipzig und DJK Auswärts Aachen 1920, während der Rest des Feldes bereits mindestens drei Punkte abgegeben hatte. Unser Team hatte 3-7 Mannschaftspunkte und belegte den 18. Platz.

 

Nach zehn Runden:

Die Bayern hatten sich mit 19-1 Punkte bereits leicht abgesetzt, die Zweitplatzierten Berliner (17-3) auch schon zwei Punkte Vorsprung auf den Dritten SG 1868 Solingen. Dahinter folgten punktgleich mit Solingen der TSV Schott Mainz und knapp dahinter die SG Leipzig. Wir ruhten uns auf unseren zu Beginn erzielten drei Mannschaftspunkten aus und waren auf Rang 23.

 

Nach fünfzehn Runden:

Bayern (29-1), Berlin (27-3) und Solingen (25-5) hatten im mittleren Turnierfünftel alles gewonnen. Vierter und Fünfter waren nun Aachen und Mainz (je 23-7). Das Feld schien sich sortiert zu haben. Und wir? Vier Punkte aus fünf Begegnungen schraubten unsere Konto auf 7-23. Trotzdem war es weiterhin der 23. Platz.

 

Nach zwanzig Runden:

Auf den Plätzen 1 bis 5 waren dieselben Teams wie zuvor. Die Bayern hatten zwar eine Niederlage kassiert, aber mit 37-3 Punkten war der Vorsprung vor Berlin auf drei Punkte angewachsen. Die Solinger (33-7) machten sich noch Hoffnungen auf die Vizemeisterschaft, Mainz (31-9) war sicher in den Top5, während die Aachener (28-12) den wichtigen 5. Platz knapp gegen die SG Leipzig (27-13) verteidigten. Unsere Fünf hatte sich mit 10-20 Punkten auf Rang 23 festgesetzt.

 

Nach fünfundzwanzig Runden (Turnierende):

Neuer Deutscher Mannschaftsmeister im Blitzschach ist der FC Bayern München (45-5). Gratulation!

Das Stockerl komplettieren die SF Berlin 1903 (43-7) und die SG 1868 Solingen. Auch dazu herzlichen Glückwunsch!

Für die nächste Deutsche Blitzschach-MM haben sich zudem der TSV Schott Mainz (39-11) und DJK Aufwärts Aachen (36-14) qualifiziert.

Unser Team konnte nur noch einen Punkt drauflegen und belegte am Ende mit 11-39 Mannschaftspunkten den 24. Platz.

 

Die Brettbesten:

Brett 1: GM Marin Bosiocic (TSV Schönaich), 22,5 aus 25

Brett 2: GM Klaus Bischoff (FC Bayern München), 21,5 aus 25

Brett 3: IM Andreas Schenk (FC Bayern München), 20 aus 25

Brett 4: GM Rainer Polzin (SF Berlin 1903), 20,5 aus 25.

 

Unser Team:

Brett 1: IM Roland Lötscher, 5 aus 20

Brett 2: IM Christian Köpke, 7 aus 21

Brett 3: FM Harald Bredl, 7 aus 19

Brett 4: Richard Schreiner, 7,5 aus 20

Brett 5: Johannes Rusche, 9,5 aus 20

 

Der Ablauf des Turniers war reibunglos. Dafür verantwortlich waren die zahlreichen Helfer:

Jason Brozio, Jan Englert, Joachim Krause, Hans Neidl, Werner Scheuerer, Robin Schlichtmann, Karsten Schlinkmeier, Hans Schmidt, Tobias Stempfle, Simon Stork.

 

Auch unseren Unterstützern gilt der Dank:

In der Mittagspause hatte das Restaurant Rondell kostenlose Verpflegung (Gulaschsuppe mit Brot) zur Verfügung gestellt. Die war sehr begehrt, so dass kurzfristig noch Nachschlag organisiert werden musste. Vor der letzten Runde bekamen alle Teilnehmer Schachfiguren aus Schokolade von der Confiserie Dengel, die Brettbesten bei der Siegerehrung zudem ein Schokoladenschachbrett.

Außerdem erhielten wir vor Turnierbeginn finanzielle Zuwendungen vom Business Campus Garching und der Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg.

 

Fotos

Seite 1 von 10