MMPT 2017: Wieder ein Pokal

Sonntag, 14 Mai 2017 17:39

Heute fand das Mannschaftspokalfinale 2017 bei München Südost statt. Wir waren superstark aufgestellt, was sich auch im Ergebnis niederschlug.

Alex (2, s) war als Erster fertig. Er kannte die gespielte Variante gut und überspielte seinen Gegner einfach, wobei er große Sicherheit beim Berechnen langer Varianten zeigte. Am Schluss des Spiels gab es ein kleines taktisches Geplänkel, das in einem gewonnenen Turmendspiel für Alex mündete. 1-0!

 

Chris (1, w) bekam eine Eröffnung vorgesetzt (so ein Pirc/Modern Zeugs), mit der ich nix am Hut habe(n will). Von der Partie bekam ich nicht so viel mit, nur dass es irgendwann eher kritisch aussah, aber der Gegner es letztlich einstellte. Kurz vor dem Ende konnte ich noch einen kurzen Blick auf die Stellung werfen, die sehr gewonnen für Chris aussah. Entsprechend auch das Ergebnis: 2-0!

 

Marcus (3, s) hatte nicht gerade seinen Glückstag erwischt. Aus meiner Sicht sah es lange Zeit gut für ihn aus, eventuell verpasste sein Gegner jedoch die Chance auf großen Vorteil. Irgendwann standen auf dem Brett nur noch jeweils Dame, Turm und (ungleichfarbige) Läufer. Dort entwickelte der Gegner etwas aktives Spiel, aber nichts, was jetzt besonders signifikant wäre. Da aber stellte Marcus es leider einzügig ein. 2-1!

 

Mein (4, w) Gegner behandelte die Eröffnung etwas seltsam und schenkte mir früh einen Bauern. Immerhin hatte er noch aktives Spiel, durch das ich mich zu möglicherweise überhasteten Reaktionen hinreißen ließ. So leitete ich in ein Endspiel über, das im Nachhinein wohl etwas zweifelhaft für mich war (s. Partie). Jedoch war mein Gegenüber so freundlich, meinen König aktiv werden zu lassen, was seine Niederlage bedeutete: 3-1!

 

 

Und schon wieder hat Garching den Mannschaftspokal eingesackt!!! Gute Arbeit!! :-)