Willkommen im Schachclub Garching!

Sie spielen gerne Schach, oder möchten es lernen?

Schauen Sie doch mal bei uns vorbei!

Jeden Donnerstag ist ab 19:30 Uhr Vereinsabend

davor findet ab 17:00 Uhr das Jugendtraining statt.

Wir freuen uns über Ihren Besuch!

 

Da das Bürgerhaus bis Anfang 2019 renoviert wird, haben wir ein neues Spiellokal:

Kinder spielen in der Mensa der Grundschule Garching West (St.-Severin-Str. 3).

Erwachsene treffen sich ab 19:30 an der Fakultät für Informatik (Boltzmannstr 3).

Wegbeschreibung s. Anfahrt

Garching gewinnt erstes Garchinger Fußball-Schach-Turnier

Montag, 06 August 2018 11:42

Wie bereits angekündigt, fand am 28.7.2018 das 1. Garchinger Fußball-Schachturnier in der Pizzeria Umberto bzw. auf dem Rasenplatz des VfR Garching statt.

Nach einigen kurzfristigen Personalproblemen seitens FC Bayern II und Augsburg waren es mit fünf Mannschaften - SC Gröbenzell, FSV Großenseebach, SG Pang/MSC, FC Bayern und SC Garching - zwar weniger als ursprünglich erhofft, aber immer noch genauso viele wie in den letzten Jahren und genug, um einen spannenden Wettkampf zu ermöglichen.

 

Beim Schach zeigten die nominellen Aufstellungen ein dreigeteiltes Feld: Während Pang/MSC, Großenseebach und Garching an 10 Bretten jeweils DWZ-Schnitte zwischen 2100 und 2200 aufboten und sich gegenseitige spannende Duelle liefern sollten, durften sich die Mannschaften aus Gröbenzell mit einem Schnitt von gut 2000 und FC Bayern mit einem Schnitt von ca. 1800 in diesem Feld schwer tun.

Garching hatte mit Abstand am meisten Titelträger (5 FMs, eine WGM), somit ein relativ ausgeglichenes Team und den knapp besten Schnitt, aber die stärksten Spieler kamen aus Pang/MSC (zwei IMs mit Tendenz Richtung 2500), Großenseebach (ein GM mit knapp 2600, ein IM) und vom FC Bayern (zwei GMs). 

So verwunderte es dann auch nicht, dass bei den einzigen drei Spielern, die im Schachturnier mit 4 aus 4 die volle Punkteausbeute holten, Großenseebach mit dem stärksten Spieler des Turniers ihren Topscorer vorne an Brett 1 (GM Leon Mons), Pang/MSC im Mittelfeld an Brett 6 (Markus Hinterreiter) und Garching hinten an Brett 10 (Jonas Engesser) sitzen hatten.

 

Die beste Ausgangslage nach dem Schach verschaffte sich letztlich dann Garching mit vier Mannschaftssiegen, wobei der Wettkampf gegen Pang/MSC denkbar knapp ausging. Großenseebach schlug ebenso knapp mit 5,5-4,5 Pang/MSC, während Gröbenzell nur gegen Bayern punktete. Bayern holte zwar mit ihren Großmeistern vorne über 50 Prozent, konnte aber hinten zu wenig Gegenwehr leisten und verlor letztlich all ihre Mannschaftskämpfe.

 

Ein Fußballturnier hängt ja normalerweise im Gegensatz zum Schach auch immer etwas vom Wetter ab. Da hatten wir zwar Glück, aber es gab ein sehr kurzes Wärmegewitter gegen 13.00h, als die letzten Schachpartien noch liefen, was dazu führte, dass wir vier laufende Partien pausieren und ins Trockene verlegen musste.

Dadurch dass diese vier Bretter ursprünglich genau unter der Schnittstelle von zwei großen Sonnendächern im Garten der Pizzeria aufgebaut waren, war der Belag nach kurzer Zeit einfach nicht mehr bespielbar. 

 

Beim Fußball sah es nach drei von fünf Spielen im Kampf um den Gesamtsieg sogar spannender aus als direkt nach dem Schach:

FC Bayern und Gröbenzell hatten ihre Freirunde noch vor sich, lagen aber in der Gesamtwertung dennoch weit abgeschlagen hinter dem Führungstrio. Im Wettstreit um den Titel konnte also nur noch indirekt eingegriffen werden.

Pang/MSC, Großenseebach und Garching hatten jeweils zwei Spiele und eine Freirunde absolviert. Während Pang/MSC mit klaren Siegen gegen Gröbenzell und insbesondere gegen den direkten Konkurrent Garching Boden gut machen konnte, fiel Garching hingegen etwas zurück.

Großenseebach dominierte währenddessen Gröbenzell mit 5:3 bzw. FC Bayern mit 6:1.

Dadurch hatte sich Großenseebach zwischenzeitig auf Platz 1 vorgeschoben und hatte alles selbst in der Hand. Der Respekt der Garchinger vor den auftrumpfenden Großenseebacher Fußballern im nun bevorstehenden Duell war groß und die 0:4 - Klatsche gegen Pang/MSC sorgte nicht gerade für Selbstvertrauen.

 

Die Garchinger stellten jetzt aber vom mehrfach missglücktem Gegenpressing auf Konterspiel um, zeigten eine deutlich stärkere Leistung als noch gegen Pang/MSC und gewannen letztlich verdient mit 3:1 gegen Großenseebach. Pang/MSC gewann gleichzeitig gegen den FC Bayern, wodurch die ersten drei Plätze in der Tabelle abermals durchgetauscht wurden:

Garching war wieder Erster, Pang/MSC Zweiter und Großenseebach Dritter.

 

Doch auch in der letzten Runde konnte noch immer alles passieren: Großenseebach spielte noch das direkte Duell gegen Pang/MSC um mindestens Platz zwei - falls Gröbenzell nicht mit einem Sieg gegen Garching Schützenhilfe leisten würde. Dann würde der Sieger der Partie Pang/MSC vs Großenseebach den Gesamtsieg davon tragen. Und die Gröbenzeller hatten durchaus das Zeug dazu, den Garchingern (im übertragenen Sinne) ein Bein zu stellen, da sie einige starke Fußballer in ihren Reihen haben, was sich auch schon in den letzten Jahren zeigte.

Prompt gelang Gröbenzell gegen Garching die zwischenzeitliche Führung zum 2:1 nach 15 von 20 Spielminuten. Großenseebach führte zeitgleich gegen Pang/MSC und sah momentan nach dem Gesamtsieger aus.

Aber Garching konterte abermals und Korbinian Liebl - der spätere Torschützenkönig - vollendete mit seinen Toren 6 und 7 erfolgreich zum 2:3 Sieg für Garching.

 

Damit sicherte sich Garching nach Erstwertung (Summe der Mannschaftspunkte über beide Sportarten) den Gesamtsieg.

Großenseebach gewann 4:2, wodurch sie auf dem zweiten Platz knapp vor Pang/MSC landeten. Für den zweiten Platz im Gesamtklassement hätte Pang/MSC ein Unentschieden gereicht - für den ersten Platz im Fußball, der aber dennoch den dritten Platz im Gesamtranking bedeutet hätte, sogar nur eine knappere Niederlage.

Mit großem Abstand auf Rang vier folgte Gröbenzell, während der FC Bayern bis zum Schluss die rote Laterne nicht mehr abgeben konnte.

Aber man muss den Bayern zu Gute halten, dass sie ihre Jugendtalente im Gegensatz zu den Kollegen aus der Fußballabteilung wenigstens auch einsetzen.

 

Insgesamt war es ein gelungenes Turnier, das allen, mit denen ich gesprochen habe, sehr viel Spaß gemacht hat. 

Dass sich Schachspieler beim Fußball nicht schwerer verletzen, ist auch nicht selbstverständlich - insofern war ich froh, dass es hier keine besonderen Vorkommnisse gab.

 

Die Location war ideal - Umkleiden, Duschen und der Fußballplatz sind vorort und der Wirt freut sich auch, wenn wir nächstes Jahr wieder kommen.

 

Abschlusstabelle und sämtliche Ergebnisse siehe Links rechts oben auf der Homepage in der Ergebnisrubrik.

 

1. Platz: SC Garching

 

2. Platz: FSV Großenseebach

 

 

3. Platz: SG Pang / MSC