Willkommen im Schachclub Garching!

Sie spielen gerne Schach, oder möchten es lernen?

Schauen Sie doch mal bei uns vorbei!

Jeden Donnerstag ist ab 19:30 Uhr Vereinsabend

davor findet ab 17:00 Uhr das Jugendtraining statt.

Wir freuen uns über Ihren Besuch!

 

Da das Bürgerhaus bis Anfang 2019 renoviert wird, haben wir ein neues Spiellokal:

Kinder spielen in der Mensa der Grundschule Garching West (St.-Severin-Str. 3).

Erwachsene treffen sich ab 19:30 an der Fakultät für Informatik (Boltzmannstr 3).

Wegbeschreibung s. Anfahrt

Im Mittelfeld bei der Bayerischen Blitzmannschaftsmeisterschaft

Sonntag, 28 April 2013 15:21

Am Samstag um 7:45 Uhr machten wir (Siar Wahedi, Benno Rücker, Marcus Müller und Hans Schmidt) uns auf den Weg nach Schweinfurt zur bayerischen Blitzmannschaftsmeisterschaft. Am Ende wurden wir Zwölfter, was in etwa der Setzliste entsprach.

 

 

Schade war, dass wir nicht die (aller-)stärksten Blitzer aufbieten konnten. So kurz nach dem Saisonende waren nicht viele zu motivieren. Toll war, dass mit Siar und Benno wenigstens zwei Spieler aus der Ersten/Zweiten dabei waren.

Marcus und Hans haben dann das „Motto des Tages“ ausgegeben: Siar und Benno gewinnen immer. Marcus und Hans steuern abwechselnd ein Remis bei.

 

Hat nicht ganz geklappt, obwohl bei genauerem Hinschauen auffällt, dass wir mit etwas mehr Glück Siebter hätten werden können, was zur Berechtigung für die nächste „Bayerische“ genügt hätte. Insgesamt haben wir von 21 Kämpfen nur fünfmal verloren. Allerdings spielten wir neun Mal unentschieden, darunter gegen den Zweiten ebenso wie gegen den Letzten.

 

Wir haben 22:20 Punkte und 41 Brettpunkte erreicht, also etwas mehr als 50 %. Die vier Mannschaften vor uns haben ebenfalls 22 Mannschaftspunkte erreichten, wir hatten allerdings die schlechtesten Brettpunkte. Mit einem halben (Brett-)Punkt mehr und einem Mannschaftspunkt mehr, wären wir also schon Achter.

 

Gewonnen hat – man ist versucht zu schreiben wie immer – der Seriensieger FC Bayern München, der als Vierter der Deutschen Meisterschaft vorberechtigt ist. Ebenfalls zur Deutschen dürfen der Aufsteiger in die 2. Bundesliga Ost, SGem Pang/Rosenheim, sowie der Absteiger aus der ersten Bundesliga SC Forchheim. Es war also schon gut besetzt.

 

Ganz knapp an einem Brettpreis vorbeigeschrammt ist Benno, der beeindruckende 16 Punkte aus 21 Partien auf Brett 2 erzielte. Wir anderen haben eher „durchwachsen“ gespielt (Siar 8,5, Marcus 6 und Hans 10,5).

 

Für die nächsten Jahre: Zu fünft zu spielen ist für solch ein Turnier durchaus von Vorteil, da man mehr Zeit zum Regenerieren hat.

Wir hatten auf jeden Fall jede Mange Spaß, auch wenn wir nicht bayerischer Meister wurden.

 

Kreuztabelle