Willkommen im Schachclub Garching!

Sie spielen gerne Schach, oder möchten es lernen?

Schauen Sie doch mal bei uns vorbei!

Jeden Donnerstag ist ab 19:30 Uhr Vereinsabend

davor findet ab 17:00 Uhr das Jugendtraining statt.

Wir freuen uns über Ihren Besuch!

 

Da das Bürgerhaus bis Anfang 2019 renoviert wird, haben wir ein neues Spiellokal:

Kinder spielen in der Mensa der Grundschule Garching West (St.-Severin-Str. 3).

Erwachsene treffen sich ab 19:30 an der Fakultät für Informatik (Boltzmannstr 3).

Wegbeschreibung s. Anfahrt

Zwei Vereinsmeister: Alexander Dehlinger und Max Hess

Samstag, 06 Juni 2015 17:10

Inzwischen sind alle Partien der Vereinsmeisterschaft 2014/15 gespielt. In der Meistergruppe liegen zwei Spieler punkt- und wertungsgleich auf dem ersten Platz, so dass es dieses Jahr zwei Vereinsmeister gibt.

 

Die Meistergruppe ist zwar mit zehn Spieler gestartet, von denen aber leider gleich zwei nach wenigen Wochen wegen beruflicher Belastung zurückziehen mussten, so dass das Turnier mit nur acht Spielern beendet wurde.  Es wurde früh klar, dass es in diesem Jahr auf einen Zweikampf zwischen Alexander Dehlinger und Max Hess hinauslausfen würde. In der zweiten Runde trennten sich die beiden unentschieden, danach gab jeder noch zwei weitere halbe Punkte ab, so dass beide am Ende jeweils 5,5 Punkte aus sieben gewerteten Partien hatten. Da beide Spieler auch nach allen Feinwertung gleichauf lagen, wäre ein Entscheidungskampf notwendig gewesen. Alex und Max eingten sich aber darauf, es bei dem Gleichstand zu belassen, so dass beide zusammen die neuen Vereinsmeister sind. Erwähnenswert ist auch die Leistung von Korbinian Liebl, der mit seiner Wertungszahl unter 2000 eher als Außenseiter ins Rennen ging, dann aber nur gegen die beiden späteren Sieger verlor und mit insgesamt 4,5 Punkten den dritten Platz belegt.

 

In der A-Gruppe, die schon im Februar beendet wurde, gingen zwölf Spieler an den Start, die zunächst in zwei Vorrundengruppen, dann in einer Aufstiegs- und Abstiegsrunde spielten. Sieger und damit erster Aufsteiger in die Meistergruppe wurde Johannes Brettner, der neun von zehn Partien gewinnen konnte und damit unangefochten den ersten Platz belegt. Das Rennen um den zweiten Aufsteigsplatz machte Helge Frowein, der zwar die gleiche Punktzahl wie Simon Stork erreichte, in der ersten Feinwertung (Anzahl Siege) aber die Nase vorne hat.

 

Auch die acht Spieler starke B-Gruppe ist schon vor der MMM zu Ende gegangen. Hier gab es mit Stefan Mühlpointner einen dominanten Spieler, der nur einen halben Punkt abgeben musste. Damit darf er, genau wie Francesco Cester auf dem zweiten Platz, im nächsten Jahr in der A-Gruppe antreten.