SC Garching 8

Ganz unbeschwert darf unsere achte Mannschaft in der D-Klasse Schach spielen. Das Team, das hauptsächlich gedacht ist, unsere Jugend mehr und mehr an den Spielbetrieb heranzuführen, sammelt einerseits dort jede Runde eine Menge Erfahrung, aber auch Punkte werden eingefahren. In den letzten beiden Runden reichte das nicht für Mannschaftspunkte, aber durchaus für Achtungserfolge.

Diese Saison ist unser achtes Team dasjenige, in denen die Jugendlichen an die großen Spielbetrieb herangeführt werden sollen. Doch der Auftakt gestaltete sich personell aufgrund des dichten Terminkalenders schwierig.

Zur ersten Runde am Freitagabend waren viele verhindert da am nächsten Tag Schulschach-Meisterschaft und einen weiteren Tag später eine Doppelrunde der Jugend-Bezirksliga anstand. So viele Verpflichtungen innerhalb nichtmal 48 Stunden gibt dann auch unsere Breite nicht her, wir traten nur zu fünft an, konnten aber wenigstens ein respektables 1,5:4:5 erspielen, nachdem wir an allen Brettern mindestens 200 DWZ-Punkte unterlegen waren.

Am Freitagabend war unsere Achte in Neukeferloh gegen Vaterstetten-Grasbrunn am Start. Nachdem die studentischen Kräfte ihre Hilfe verweigerten, wurde wieder deutlich, dass eine gute Ersatzbank ein gutes Team macht. Am Ende konnte ein nie gefährtdeter 4,5:1,5-Sieg eingefahren werden.

Zum ersten Mal in der Vereinshistorie treten wir dieses Jahr mit acht Teams in den Mannschaftswettbewerben an. Die achte Mannschaft wird dabei auch durch zwei Jugendliche in der Stammaufstellung geziert, die letzte Saison als Ersatzspieler schon regelmäßig zum Einsatz kamen. Der Plan war aber erstmal nicht, dass in der ersten Runden statt zweier gleich füng Jungtalente an den sechs Brettern saßen. Doch eine Menge Absagen führten genau dazu. Und dann machten sie ihre Sache auch noch richtig gut! Die Gegner von Zugzwang 7 wurden mit 4,5:1,5 gut bedient nach Hause geschickt.