Vereinsturniere

Schon Ende November wurde das vierte und letzte Turnier der diesjährigen Blitzmeisterschaft gespielt. Dort konnte sich Johannes Rusche 9,5 Punkten aus 11 Partien durchsetzen und sich damit zugleich den Titel des Blitzmeisters mit errungenen 236,4% sichern.

 

Unsere zweite Jugendgruppe, seit neuestem die 'Schachpiraten' genannt, hat letzte Woche ihr erstes internes Turnier beendet. Unter den sechs- bis achtjährigen Spielern, teilweise schon mit großer Turniererfahrung bei Jugend-Opens, Bezirks- oder Schulturnieren, setzte sich am Ende Kevin Müller mit sechs Punkten aus sieben Partien durch.

Am kommenden Donnerstag (29. November) findet das abschließende vierte Blitzturnier des Jahres statt, diesmal mit einer Neuerung:

 

Neben dem gewohnten für alle Mitglieder offenen Turnier wird testweise auch ein B-Turnier angeboten, in dem nur Spieler mit einer DWZ kleiner als 1900 teilnehmen dürfen. Damit soll das Turnier für Spieler aus diesem Wertungszahlbereich attraktiver gemacht werden, da nun die teilweise frustrierenden Partien gegen bis zu 1000 Punkte stärkere Gegner wegfallen und statt dessen mit etwa gleich starken Spielern geblitzt werden kann.

 

Diesmal läuft das B-Turnier noch losgelöst von der Gesamtwertung zur Vereinsblitzmeisterschaft. Falls es auf genügend Interesse stößt, wird es ab dem nächsten Jahr dann eine eigene Gesamtwertung der B-Turniere geben.

 

Los gehts am Donnerstag für beide Gruppen um 20 Uhr.

Letzten Donnerstag begann die neue Vereinsmeisterschaft. Gespielt wird in drei Klassen zu jeweils acht (B- und A-Gruppe) oder zehn Spielern (Meistergruppe). Auf diese Weise wird in den kommenden vier Monaten mit der letzten Runde am 31. Januar der neue Vereinsmeister sowie die Auf- und Absteiger ermittelt. Zudem bilden die Ergebnisse eine Entscheidungshilfe für die dann anstehenden Aufstellungen für die Münchner Mannschaftsmeisterschaft, die Ende Februar nächsten Jahres beginnen wird.

 

 

Die neue Saison hat begonnen, doch fortgesetzt wurde erstmal die diesjährige Blitzmeisterschaft.

Erneut nahmen sechszehn Spieler teil, am Ende konnte sich Neuzugang Ahmad Siar Wahedi mit 13 Punkten aus 15 Partien den Turniersieg sichern. Auf dem zweiten Platz landete Johannes Rusche, der dem Turniersieger die einzige Niederlage bescheren konnte, mit 12.5 Punkten. Mit der gleichen Punktzahl aber einer Siegpartie weniger fand sich harald Bredl auf dem dritten Platz wieder.

 

 

Mit dem Beginn der neuen Saison steht natürlich auch wieder die Vereinsmeisterschaft auf dem Plan.

Hier das Wichtigste zum Turnier kurz zusammengefasst:

 

Das mit Zeithandicap für den besseren Spieler ausgetragene Wanderpokalturnier liegt schon ein paar Wochen zurück. Gespielt wurde es am 12. und 19. Juli. Achtzehn Spieler nahmen diesmal teil, ohne Punkt ging niemand nach Haus, und aufgrund des Zeithandicaps wurde die Rangliste der Papierform nur bedingt gerecht.

Am Ende siegte ungeschlagen Alexander Dehlinger mit vier Punkten aus fünf Partien.

 

Am vergangenen Donnerstag fand das erste der vier Turniere der diesjährigen Blitzmeisterschat statt.

Unter fünfzehn Teilnehmern sicherte sich in souveräner Weise Alexander Dehlinger den Turniersieg, bereits eine Runde vor Schluß lag er mit 11,5 Punkten uneinholbar in Front. So konnte er die abschließende Niederlage gegen Hans Schmidt verkaften, der sich damit den dritten Platz sicherte.

Der zweite Platz wurde in der letzten Runde im Duell zwischen Richard Schreiner und Jochen Schöllmann ausgespielt, letzterer brachte ihn mit den weißen Steinen nach Hause.

Am gestrigen dritten Spieltag der Vereinsmeisterschaft wurden neun Partien ausgetragen. Dass auch gegen Vereinsfreunde um jeden Punkt gekämpft wird, wird dadurch belegt, dass keine dieser Partien remis ausging.

Am gestrigen zweiten Nachholtermin der Vereinsmeisterschaft wurde in allen drei Gruppen gespielt. Insgesamt wurden vier nachgeholte und eine vorgezogene Partie ausgetragen.

Seite 2 von 3