Vereinsturniere

Das um eine Woche vorgezogene erste Turnier der Blitzmeisterschaft 2011 gewann am Donnerstagabend Thorsten Schmitz ungeschlagen mit vierzehn Punkten aus sechzehn Partien.

Auf der Zielgeraden

Sonntag, 20 Februar 2011 00:00

In der Vereinsmeisterschaft wurden am Donnerstag sechs Nachholpartien absolviert, was weitere Entscheidungen über den Endstand in den drei Spielklassen mit sich brachte.

Schon vor diesen Partien lag Thorsten Schmitz in der Meisterklasse uneinholbar in Führung, und ist somit nach seinem Erfolg von 2007/08 erneut Vereinsmeister. Mit sechs Punkten aus acht Partien sicherte er sich den Titel mit einem halben Punkt Vorsprung auf den abschließend siegreichen Johannes Rusche. Einen weiteren halben Punkt dahinter spielte sich Alexander Dehlinger, als einziger ungeschlagen, auf den dritten Platz.

 

Am letzten regulären Spieltag der Vereinsmeisterschaft war unser Turnierraum mit zehn Brettern ansehlich gefüllt. Und auch wenn sich alle drei Turniere dem Ende zuneigen, kam es nur in der A-Klasse zu einer verdächtig hohen Remisquote, überall sonst wurde intensiv gekämpft.

So ereignete sich dann in der Meisterklasse auch die vielleicht größte Überraschung des ganzen Turniers, als David Rohrer mit den schwarzen Steinen Roland Lötscher in einer königsindischen Alles-oder-Nichts-Partie bezwingen konnte.

Der aktuelle Spieltag der Vereinsmeisterschaft sah acht gespielte Partien, je drei davon in der Meisterklasse und der A-Klasse, zwei weitere in der B-Klasse.

In der A-Klasse führten die Spiele zu ersten Entscheidungen, was Auf- und Absteig betraf. So hat sich Felix Reinel bereits vor Turnierende die Fahrkarte in die nächstjährige Meisterklasse erspielt.

Am Donnerstag fanden weitere sechs Partien der Vereinsmeisterschaft statt, zwei davon in der B-Klasse, eine in der A-Klasse und weitere drei in der Meistergruppe. Diese drei förderten dabei alle drei möglichen Ergebnisse zu Tage, einen Weißsieg, einen Schwarzsieg und ein Remis.

 

Am fünften regulären Spieltag der Vereinsmeisterschaft wurden neun Partien ausgetragen, wobei vor allem die Meistergruppe ihrem Namen Ehre machte und ein volles Pensum an Partien absolvierte.

Ebenso meisterlich erscheint mittlerweile die Dominanz der schwarzen Steine zu sein. Fünf Schwarzsiegen standen nur vier Remisen und kein einziger Sieg mit Weiß gegenüber.

 

Am vierten Spieltag wurden insgesamt sieben Partien ausgetragen, wobei den Weißspielern kein einziger Sieg gelang. Hier die Ergebnisse:

 

Meistergruppe:

Reiner Born - David Rohrer 0:1

 

A-Gruppe:

Gerhard Hagemann - Felix Reinel 0:1
Helge Frowein - Christian Heindl 1/2:1/2
Johannes Renfordt - Tobias Stempfle 1/2:1/2

 

B-Gruppe

Anderl Kupfer - Wilfried Kargl 0:1
Sigmund Bloms - Alexander Stöle 0:1
Roman Simon - Stefan Mühlpointner 0:1

Partien vom 11.11.

Freitag, 12 November 2010 01:00

Mit vier Partien wurde die Vereinesmeisterschaft diesen Donnerstag fortgesetzt. Dabei gab es ausnahmsweise nur entschiedene Partien, dreimal siegte der Weiße, einmal Schwarz

 

Ergebnisse vom 3. Spieltag

Freitag, 05 November 2010 01:00

Neun Partien, sechs Remisen, das war die Ausbeute des aktuellen Spieltages der Vereinsmeisterschaft. Dabei waren die Spieler der A-Klasse die ungekrönten Remiskönige, da es in drei Partien nirgends zu einer Entscheidung langte.

 

Ergebnisse 2. Runde

Sonntag, 31 Oktober 2010 15:16

Unser Turnierraum war gut gefüllt am Donnerstagabend. Der zweite reguläre Spieltag der Vereinsmeisterschaft stand an, und es kam zu insgesamt zehn Duellen.

 

Am bemerkenswertesten war sicher, daß in der Meistergruppe von drei Spielern der ersten Mannschaft keiner einen Sieg erringen konnte. Hier die Ergebnisse:

 

Seite 3 von 3