Jugend

20160320 DEI01Die Zahl stimmt wirklich - mit der satten Anzahl von sechszehn Jugendlichen traten wir am Sonntag in Deisenhofen beim dortigen Rapid-Turnier an, das war bei insgesamt 172 Teilnehmern ein ganz guter Prozentsatz.

Die Ergebnisse fielen natürlich recht unterschiedlich aus, und zu einem absoluten Topressultat reichte es diesmal nicht, aber trotzdem waren, neben ein paar Enttäuschungen, eine Menge guter Platzeriungen zu verzeichnen.

Das Schachteam der Grundschule Garching-West hat seine Erfolgsgeschichte in beeindruckender Weise weitergeschrieben. Am 12. März wurde im Dürer-Gymnasium in Nürnberg die Bayerische Schulschachmeisterschaft ausgetragen, über 500 Schüler aus ganz Bayern waren in verschiedenen Wettkampfklassen am Start.

Die Garchinger Denis Werner, Maik Piffczyk, Maximilian Martin und Jana Henning errangen dort den Bayerischen Meistertitel der Grundschulen.

Nach der Wiederholung ihres Erfolges auf Münchner Ebene Ende Januar waren die vier Kinder wie schon im letzten Jahr für diese Meisterschaft qualifiziert. Damals holten sie bereits den Vize-Titel, diesmal reichte es gar für den ganz großen Wurf.

20160214 MSJAPAm Valentinstag fanden in Markt Schwaben die nächsten Jugend- und Amateur-Poklaturniere statt. Wir reisten mit vierzehn Jugendlichen und ein paar Pokalhoffnungen an.

Am Ende reichte es im Jugend-Pokal sogar für den Gesamtsieg, doch ging nicht einer unserer Favoriten als erster durch Ziel, sondern mit Leon Fellner eher ein Geheimtipp! Am Ende wies Leon 4,5 Punkte auf, sein Sieg in der letzten Runde gegen Vereinskamerad Maik Piffczyk brachte die Entscheidung. Maik, der sich nach seinem Sieg im Dezember in Vaterstetten berechtigte Hoffnungen machen konnte, fiel im Klassement auf den siebten Platz zurück. Maximilian Martin - auch er wurde, in der Vorschlußrunde, von Leon ausgebremst - wurde Dritter in der U12 und Liana Muhina auf Gesamtrang 9 Mädchen-Siegerin in der U10. Drei Pokale also hier für die Garchinger Jugend.

Münchener Schulschach-Meisterschaft

 

Im letzten Jahr sorgte das Schachteam der Grundschule Garching-West für großes Aufsehen. Erst errangen die vier Kämpfer den Münchner Meistertitel, wurden danach Bayerischer Vizemeister und erreichten schließlich auf der deutschen Meisterschaft einen imposanten 20. Platz.

Dieses Jahr schicken sie sich nun an, diesen Weg ein zweites Mal zu begehen. Den Anfang machte dabei die Wiederholung des Münchner Meisterstücks, am 30 Januar verteidigten sie ihren Titel aus dem Vorjahr. Denis Werner, Maik Piffczyk, Maximilian Martin und Jana Henning, die den an das Gymnasium gewechselten Justus Hintermann aus dem letztjährigen Meisterteam vollwertig ersetzte, errangen für ihre Schule erneut den Gesamtsieg bei der Münchner Schulschachmeisterschaft.

Jana Henning und Maik PiffczykAm Sonntag fanden in Vaterstetten erneut die immer beliebter werdenden Jugend- und Amateur-Pokalturniere statt, ganze einhundert Teilnehmer hatten sich eingefunden.

Mit zwölf Jugendlichen und zwei Erwachsenen waren wir an diesem Aufkommen natürlich nicht unwesentlich beteiligt, so daß wir uns am Ende auch am Pokalbuffet ordentlich bedienten.

Den größten Erfolg errang dabei Maik Piffczyk, der das Jugend-Pokalturnier mit der tadellosen Ausbeute von fünf Siegen in fünf Partien ungefährdet gewann, der Sieg in der U10-Wertung war der Preis. Hier holte auch Jana Henning mit dreieinhalb Punkten als bestes Mädchen einen Pokal ab, Gesamtrang zehn und Rang vier in der U10 war aller Ehren wert.

Denis WernerHalloween und Schachturnier an einem Tag, das brachte ein paar unserer Jugendlichen zu der Erkenntnis, daß es mehr Schachturniere als Halloweenpartys im Jahr gibt, und daher gaben sie letzteren den Vorzug. Trotzdem kamen wir immerhin noch mit sieben Akteuren zum ersten Turnier des Münchner Figurenpokals, zum Jugend-Open nach Höhenkirchen.

 

Und obwohl alle sieben streckenweise sehr ansprechendes Schach spielten, schlug sich das nur bei einem so richtig in der Tabelle nieder - Denis Werner gewann die U10 mit sechseinhalb Punkten aus sieben Partien, das war schon fast dominat zu nennen.

martin alexander 2015Die Garchinger Jugend spielte letzte Saison eine Menge grandioser Ergebnisse ein. Das zeigt sich auch in der mittlerweile veröffentlichten Auswertung des Figurenpokals, einer Sammelwertung der vier Münchner Jugend-Open in Höhenkirchen, Deisenhofen, Garching und Unterhaching. Ein dritter Platz in der U8, ein zweiter in der U12 und der Sieg in der U10 gingen nach Garching. Dazu jede Menger weiterer starker Platzierungen, die zeigen, daß auch alle anderen ständig Fortschritte machen!

Während wir unser Grundschulturnier austrugen, fand gleichzeitig beim SC Vaterstetten-Grasbrunn ein Jugend-DWZ-Turnier statt. Vier unserer Jugendlichen spielten dort mit und errangen am Ende einen famosen Triumph, denn Justus Hintermann gewann die Gesamtwertung vor Ricarda Heuser.

Am vergangenen Samstag fanden erstmals der Deisenhofner Jugend-Pokal und die Deisenhofner Amateur-Meisterschaft statt. Dabei wird an einem Tag ein komplettes Turnier mit DWZ-Auswertung ausgetragen, im JUgendbereich bis U12 mit 5 Partien, im Amateurturnier in Vierergruppen ohne Altersbeschränkung drei Partien. Aus Garching hatten sich acht Jugendliche auf die Reise gemacht, um daran teilzunehmen, die Erfolge fielen unterschiedlich aus.

Die Garchinger Kinder und Jugendlichen zeigten sich bei unserem Jugend-Open am letzten Donnerstag außerordentlich fleißig. Ganze 26 waren am Start, die entweder regelmäßig bei uns im Schachclub trainieren, oder aber in einer Schulschachgruppe an den Grundschulen aktiv sind. Natürlich fielen die Ergebnisse dabei recht unterschiedlich aus, aber mit den insgesamt gesammelten 80,5 Punkten kann man aus vielerlei Sicht auf jeden Fall zufrieden sein.

Seite 2 von 4