Blitzmeisterschaft

Die Blitzmeisterschaft wird an vier über das Jahr verteilten Spielabenden ausgetragen. Für die Wertung zählen für jeden Spieler die drei besten Ergebnisse. Seit 2013 können weniger spielstärkere Schachfreunde in einem parallel ausgetragenen B-Turnier antreten.

Am 22. Juni wurde unser neues Spiellokal am Forschungsgelände mit dem ersten Blitzturnier des Jahres offiziell eingeweiht. Diese Jahr spielen wir wieder im Schweizer System, allerdings mit Doppelrunden, so dass jeder Spieler gegen seinen Gegner zwei Partien spielt.

 

Nach sechs von sieben Doppelrunden lagen Thorsten Schmitz und Christian Köpke mit jeweils 8,5 Punkten ganz vorne. Nachdem das direkte Aufeinandertreffen der beiden zuvor bereits 1:1 geendet war musste die Entscheidung nun im Fernduell fallen. Dabei schnitt Thorsten etwas besser ab, denn ihm gelang ein 2:0-Sieg, während Christian einen halben Punkt abgeben musste. Somit ist Thorsten der erste Sieger der Blitzmeisterschaft und führt bis zum nächsten Turnier am 27. Juli die Gesamtwertung an.

Beim ersten Vereinsblitzturnier des Jahres kam erstmals ein neuer Spielmodus zum Einsatz: Die 24 Spieler wurden in drei etwa gleich starke Vorrundengruppen aufgeteilt. Anschließend ging es mit drei Finalgruppen weiter, die anhand der Platzierungen in der Vorrunde eingeteilt wurden. Als Sieger ging Alexander Dehlinger hervor.

Zum Auftakt der Vereinsblitzmeisterschaft 2015 wurde am Donnerstag das erste Turnier mit 27 Teilnehmern gespielt.

Für die Gesamtwertung der Vereinsblitzmeisterschaft werden die Anteile der maximal möglichen Punktzahl jedes Turniers addiert. Es gibt eine Streichwertung.

Am Donnerstag ist die Vereinsblitzmeisterschaft 2014 mit dem vierten und letzten Turnier zu Ende gegangen.

Für die Gesamtwertung der Vereinsblitzmeisterschaft werden die Anteile der maximal möglichen Punktzahl jedes Turniers addiert. Es gibt eine Streichwertung.

Am zweiten Turnier der Blitzmeisterschaft dieses Kalenderjahres nahmen am letzten Donnerstag 19 Spieler teil. Am Ende stand Christoph Renner ganz oben. Nach einer Auftaktniederlage und einem anschließenden Freilos kannte er keine Gnade mehr, gewann alle verbliebenen Partien und konnte so am Ende mit 10 Punkten einen ganzen Punkt Vorsprung auf den Zweitplazierten vorweisen.

Für die Gesamtwertung der Vereinsblitzmeisterschaft werden die Anteile der maximal möglichen Punktzahl jedes Turniers addiert. Es gibt eine Streichwertung.

Am vergangenen Donnerstag fand das zweite von insgesamt vier Turnieren der Vereinsblitzmeisterschaft statt. Von den insgesamt 19 Teilnehmern starteten 14 im A-Turnier und fünf im B-Turnier.

Vergangenen Donnerstag fand das erste von vier Turnieren der diesjährigen Blitzmeisterschaft statt. Unter den zehn Teilnehmern - neun weitere Spieler nahmen am B-Turnier teil - erwies sich an diesem Abend Karsten Schlinkmeier als der abgebrühteste und sicherte sich ungeschlagen mit acht Punkten aus neun Partien den ersten Platz.

Seite 1 von 2